Hauptmenü

Agile Softwareentwicklung

Agile Softwareentwicklung zeichnet sich besonders durch Flexibilität aus und punktet dadurch wesentlich gegenüber klassischer Softwareentwicklung. Sie garantiert auch Transparenz für Sie und die Entwickler. Wann immer es möglich ist, setzen wir auf agile Softwareentwicklung. Entdecken Sie die drei vielversprechendsten Methoden der agilen Softwareentwicklung.

Agile Softwareentwicklung nach SCRUM – das Modell und die Methoden für erfolgreiche Projekte

SCRUM ist aktuell das bekannteste Vorgehensmodell zur agilen Softwareentwicklung. Die einzelnen Anforderungen an die zu entwickelnde Software werden in kleinere Aufgaben, sogenannte Tasks, aufgeteilt. Die Aufteilung erfolgt derart, dass die Tasks innerhalb kurzer beziehungsweise überschaubarer Zeitfenster abgearbeitet werden können und das Ergebnis der Abarbeitung ein lieferfertiger Softwarebaustein ist. Diese Zeitfenster werden Sprints genannt. Die lieferfertigen Softwarebausteine können ausgeführt werden, was Ihnen als Kunde einen frühen und stetigen Einblick ermöglicht. Sie können dadurch frühzeitig reagieren, um Entwicklungsstände an ihre Bedürfnisse anzupassen. Die von Ihnen gewünschte Software wird iterativ erstellt und führt so nach und nach zum Gesamtsystem.

Die drei Säulen von SCRUM

Transparenz

Wir halten alle Bearbeitungsschritte auf dem sogenannten SCRUM Board fest, damit Sie als auch wir immer über jeden Bearbeitungsschritt informiert sind.

Überprüfung

In Sprint-Retrospektiven prüfen wir alle Softwarebausteine auf Ergebnis und Funktionalität.

Anpassung

Die Ergebnisse eines Sprints sind änderbar, entsprechend der Anforderungen passen wir sie kontinuierlich an.

Vorteile von SCRUM

  • SCRUM bietet eine hohe Transparenz und Flexibilität, dadurch lässt sich das Projekt auch kurzfristig bei Änderungen der Anforderungen anpassen
  • Die Projektlaufzeit kann oftmals im Vergleich zur klassischen Softwareentwicklung deutlich reduziert werden
  • Die Visualisierung der Aufgaben und des Status erleichtert die Zusammenarbeit im Team und erhöht die Produktivität
  • Durch Daily-Meetings und Retrospektiven entsteht ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess

EITCO nimmt sich das Beste aus SCRUM

EITCO arbeitet nicht gänzlich nach SCRUM. Wir nehmen uns die passenden Elemente und entwickeln darauf basierend einen Projektplan. Dadurch profitieren Sie von den besten Elementen aus der agilen Softwareentwicklung. Letztendlich entscheiden jedoch die Anforderungen und Gegebenheiten des Kunden, welche Methode und welche Elemente der agilen Softwareentwicklung sich am besten eignen.

Agile Softwareentwicklung nach Kanban

Kanban zählt zu den am weit verbreitetsten Methoden der agilen Softwareentwicklung. Das diese Methode so berühmt ist, hat auch einen guten Grund. Das Ganze entstand aus der Not heraus, Engpässe zu vermeiden und Durchlaufzeiten zu minimieren, während die Qualität gleich hoch bleiben sollte. Dieser Grundgedanke entstand in den 50ern von Taiichi Ohno, einem Ingenieur bei Toyota. Damals war es noch als Methode zur Verbesserung des Lagerstandes gedacht. David Anderson übertrug die Prinzipien dann auf die Softwareentwicklung und das rund 60 Jahre später. Heute bringt Kanban Struktur in die Projektplanung einer Softwareentwicklung und hilft dabei, Engpässe und Probleme zu visualisieren und anzugehen.

Unterschied SCRUM und Kanban

Geht es um die agile Softwareentwicklung, werden SCRUM und Kanban oft im gleichen Atemzug genannt. Grob betrachtet ist SCRUM sehr viel komplexer als Kanban. Das bedeutet jedoch nicht, dass Kanban stets die bessere Wahl wäre, da einfacher. Ausschlaggebend hingegen ist die jeweilige Komplexität der zu erstellenden Software. Liegt der Fokus bei SCRUM auf Anpassungen bezogen auf die zu erstellende Software, liegt er bei Kanban auf der Optimierung der Durchlaufzeiten der Softwareentwicklung.

Kanban Board

Das Kanban Board ist beliebig erweiterbar. So sind etwa „backlog“, „stories“, „review“ oder „in testing“ weitere beliebte Spalten, die ergänzt werden können.

Durch die Visualisierung werden im Projektverlauf schnell Probleme sichtbar, etwa wenn sich in einer Spalte die Aufgaben stauen. Das gesamte Team erkennt das Problem und kann gemeinsam an einer Lösung arbeiten. So werden die Prozesse nach und nach optimiert und die Durchlaufzeiten deutlich reduziert.

Die Vorteile von Kanban

Ein Nachteil von Kanban ist, dass das Board bei sehr vielen Aufgaben schnell unübersichtlich wird. Außerdem ist jedes Teammitglied berechtigt, auf das Board zuzugreifen, wodurch Aufgaben in einem großen Team untergehen können. Kanban eignet sich eher für kleinere und überschaubare Projekte.

Kanban als Methode für das Projektmanagement von EITCO

Kanban hat sich in vielen Projekten schon als bewährte Methode etabliert. Doch inwieweit diese Methode der agilen Softwareentwicklung bei zukünftigen Projekten Einzug erhält, entscheiden wir in individueller Abstimmung mit dem Kunden und dem entsprechenden Projekt. Oftmals passen wir uns hier den Vorgaben der Kunden an.

Agile Softwareentwicklung nach Lego Serious Play

Lego Serious Play ist eine der neusten und innovativsten Methoden der agilen Softwareentwicklung und ist eine Ergänzung zu SCRUM und Kanban.

Wie der Name schon sagt, setzt diese Methode auf Lego-Steine. Das Prinzip basiert auf der Annahme, dass jedes Ereignis oder Vorhaben in einem dreidimensionalen Modell aus Legosteinen visualisiert werden kann. Die Visualisierung dient als Katalysator und regt Innovationen, Ideenfindungen und Diskussionen an. Probleme im Projektverlauf werden schnell visualisiert, unterstützen den Gedankengang und führen zu einer schnellen Lösung. Nicht umsonst bekommt diese Methode auch oft den Namen „Thinking with your Hands“.

Lego Serious Play in der agilen Softwareentwicklung

In der Softwareentwicklung dient uns die Methode oft als Brainstorming-Methode und zur Verbesserung der Teamarbeit. Dabei binden wir Sie immer wieder mit in die Phasen ein. Dadurch ergeben sich folgende Vorteile:

  • Bei Projektschwierigkeiten finden wir eine schnelle Lösung und sichern so einen reibungslosen Projektablauf
  • Die Teamarbeit wird deutlich verbessert
  • Einbeziehung des Kunden in den Projektprozess
  • Schnellerer Projektabschluss und Verwendung der neuen Software

Flexible Auswahl der Methoden

Auch hier gilt wieder: Ob Lego Serious Play als Methode zum Einsatz kommt, entscheiden wir individuell auf jeden Kunden abgestimmt und orientieren uns gerne an den Kundenwünschen.

Unsere Produkte

OnBase von Hyland

OnBase ist das Enterprise-Content-Management-System von Hyland. Durch die kundenorientierte Entwicklung bietet die Software eine Komplettlösung für Unternehmen aller Branchen.

d.3ecm von d.velop

Nachhaltig, smart, innovativ: Das Dokumentenmanagement-System des deutschen Softwareentwicklers treibt die Digitalisierung von kleinen und mittelständischen bis zu großen Konzernen voran.

Open Text von Saperion

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Carsten Storck

Carsten Storck

Telefon ✆ 0228 338881167

Jetzt Kontakt aufnehmen.

Einführung eines digitalen Vertragsmanagements durch EITCO

Wir verstehen uns als Digitalisierungsberater und wollen aktiv an Unternehmen und dem eGovernment von morgen mitwirken. Daher begleiten wir Unternehmen und die öffentliche Verwaltung bei der Entwicklung und Einführung maßgeschneiderter Software, je nach Bedarf auf Basis von Standardlösungen oder individuell.

Anforderungsanalyse

Zu Beginn der Zusammenarbeit machen wir eine Bestandsaufnahme und analysieren Ihre Anforderungen. Nachdem die Ziele und die Ausrichtung der zu erstellenden Anwendung feststehen, werden diese von uns in einem Lasten- und Pflichtenheft dokumentiert.

Konzeption

In der Konzeptionsphase werden die Anforderungen in fachlich/technische Module zerlegt, detaillierter beschrieben und in einer Gesamtarchitektur zusammengeführt. Die Ergebnisse werden in einem Grob- und/oder Feinkonzept dokumentiert, in denen sich die neuen digitalen Arbeitsabläufe/Workflows nachverfolgen lassen. Weitere Konzepte, wie z.B. Test- und Trainingskonzept, runden die Ergebnisse dieser Phase ab. Letztendlich empfehlen wir Ihnen einen passenden Lösungsansatz für ihre Aufgabenstellung.

Realisierung

Sofern möglich nutzen wir zur Umsetzung Standardprodukte, konfigurieren diese und ergänzen diese um neue, ganz auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Funktionen. Die Entwicklung und die Qualitätssicherung erfolgen in der Regel agil, so dass Sie jederzeit den Fortschritt Ihrer Applikation begleiten können. Ebenso erstellen wir begleitend die notwendige Dokumentation und bereiten die Integration in Ihrer Systemumgebung vor.

Einführung

Nach erfolgreichen Tests in Ihrer integrierten Systemumgebung begleiten wir Sie bei der Einführung der Software in der Produktivumgebung und optimieren die Anwendung bei Bedarf.
Je nach Wunsch des Kunden schulen wir alle Ihre Mitarbeiter oder ausgewählte Key-User (Train-the-Trainer) auf das neue System.

Support

Nach Einführung der Software lassen wir Sie nicht im Stich. Wir stellen eine Hotline, analysieren das Systemverhalten proaktiv, machen Vorschläge zur Optimierung und setzen diese im Sinne eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses zeitnah um.  Sie haben stets ein aktuelles, sicheres System und ihre Anwender sind zufrieden.

Nutzen Sie die Digitalisierung und optimieren Ihr Unternehmen.

Wir entwickeln für Sie eine individuelle Software und begleiten Sie bei der Einführung.

Jetzt Beratungstermin anfordern.

Unsere IT-Projekte: So individuell wie unsere Kunden.

Logo Land Brandenburg

Nutzungsfreundlich, modern, barrierefrei, stabil und responsive sollen die Internet-Angebote des Landes Brandenburg sein. Der Styleguide hilft dabei, dieses Ziel zu erreichen. Er richtet sich an alle, die für die Landesverwaltung Online-Angebote konzipieren, erstellen, modernisieren oder pflegen. Nun sollte dieser in eine technische, interaktive Online-Version auf style.brandenburg.de überführt werden. Der Styleguide Online ist als zentrales Regelwerk eines der bedeutendsten Projekte des Landes Brandenburg, weil er als zentrale Vorlage und Vorgabe des Landes nicht nur ein modernes, funktionales und einheitliches Bild nach außen trägt, sondern in seinen Endergebnissen eine sehr hohe Tragweite schafft.

Darüber hinaus haben wir verschiedene andere Projekte im Land Brandenburg umgesetzt. Bereits seit 2009, läuft das Projekt EL-NORM, das EITCO im Auftrag des Landes Brandenburg mit dem Partner cit maßgeblich umsetzt. Es soll zu einem medienbruchfreien und rechtsverbindlichen Prozess der elektronischen Normverkündung führen. Das IT-Verfahren vereint innovative Technologien mit serviceorientierten Konzepten und wird umfassend in die E-Government-Architektur des Landes Brandenburg integriert.

Referenzbereiche

Forschung & Bildung

Gesundheitswesen

Öffentliche Verwaltung

Industrie

Weitere Lösungen